Mit diesem Satz fing alles an. Ich saß also in Zürich in einem Café und hatte Lust auf meinen Lieblingsdrink: Gin Tonic. Natürlich gab es dort Gin und auch Tonic. Also genau genommen, einen Gin und eine Sorte Tonic. Ich hatte aber Lust auf einen speziellen Gin und vielleicht auf ein dazu abgestimmtes Tonic und nicht nur auf zwei gängige Sachen mit einem Zitronenschnitz lieblos in einem 0815 Glas zusammengeschüttet. Nicht, dass ich diese  Sorten, die es dort gab, nicht mögen würde, aber eine Gin-Location war es eben für mich nicht. Nun musste ich mir aber auch die Frage stellen lassen, was denn für mich eine gute Gin-Location ausmacht. Eine berechtigte Frage, wie ich finde, schliesslich kann man heute ja fast überall Gin Tonic trinken. So ist die Idee zu diesem Blog entstanden. Ich habe also beschlossen, darüber zu schreiben, wie ich über Barkultur denke, was genau ich unter einer guten Location verstehe und warum ich hier lieber einen Gin Tonic trinke und dort eher ein Bier, einen Kaffee, ein Glas Wein oder…oder.

Es gibt eben Bars und Drinks, die ich aus den unterschiedlichsten Gründen ganz besonders gut und empfehlenswert finde und solche, die ich nur so mittelprächtig oder eben gar nicht gut finde. Manchmal ist der Unterschied klein aber fein und manchmal aber auch riesig. Ganz subjektiv möchte ich hier all das festhalten, was mich rund zum Thema Barkultur bewegt. Ich gebe mich nicht damit zufrieden, einfach in irgendeine Bar zu gehen, etwas zu bestellen, es zu konsumieren und dann wieder zu gehen. Dazu zelebriere ich die Barkultur, egal wo ich gerade bin, einfach zu gern. Ich liebe Geschichten. Sowohl die vor der Bar als auch die dahinter. Und ich probiere gerne Neues aus. Die Welt der Barkultur ist so bunt und voller spannender Geschichten. Es wäre schade, diese nicht zu erzählen. Mit Gin.tc nehme ich euch mit auf meine Entdeckungsreisen in meine Welt der Genusskultur. Viel Spaß beim Lesen, Scrollen und Swipen — nehmt euch ruhig einen Drink dazu und legt gerne die Füße hoch. Tut es ruhig, denn ich tu es auch. Viva!